Rundschreiben

für den Monat Dezember 2017    Kislew / Tewet 5778

Liebe Mitgllieder, liebe Freunde!

Das bürgerliche Jahr 2017 neigt sich seinem Ende zu und wir befinden uns in der dunkelsten Zeit des Jahres. In der Chanukka-Woche vom 12. Dezember bis zum 20. Dezember vertreiben wir die Dunkelheit ein wenig, indem wir an jedem Abend eine Chanukka-Kerze mehr entzünden.
An dieser Stelle möchten wir alle Gemeindemitglieder auch noch einmal an 
unsere Mitgliederversammlung am Sonntag, den 10. Dezember um 11:00 Uhr im Sara-Ruth Schumann-Saal des Gemeindehauses erinnern.

Gemeindeveranstaltungen:

3. Dezember, Sonntag 10:30 UhrSonntagsschule
5. Dezember, Dienstag19:30 UhrLesung im Musik- und Literaturhaus Wilhelm 13 im Rahmen des Leo Trepp-Lehrhauses
6. Dezember, Mittwoch19:30 Uhr Film-Vorführung im Cine K in Oldenburg im Rahmen des Leo Trepp-Lehrhauses
8. Dezember, Freitag17:30 UhrSchiur
18:30 UhrKabbalat Schabbat
9. Dezember, Samstag10:00 UhrSchacharit Schabbat Wajeschew
10. Dezember, Sonntag11:00 UhrMitgliederversammlung im Gemeindesaal
17. Dezember, Sonntag15:00 UhrChanukka-Feier mit dem Puppen-Theater „Bubales“ aus Berlin
21. Dezember, Donnerstag11:15 UhrSozialarbeiterin Frau Feigin; Thema: Soziale Nachrichten (neue Gesetze, etc.)

Chanukkafeier am Sonntag, den 17. Dezember um 15:00 Uhr mit Puppentheater:

Gemeinsam werden wir im Gemeindesaal 6 Chanukkakerzen zünden. Wer möchte, darf gerne auch seinen eigenen Chanukka-Leuchter mitbringen. Bei Sufganiot, Latkes, Tee, Kaffee und einem Gläschen Wein oder Saft wollen wir zusammen feiern. In diesem Jahr kommt das Berliner Puppentheater „Bubales“ mit Shlomit Tulgan im Rahmen des Kulturprogrammes des Zentralrates der Juden in Deutschland in unsere Gemeinde. Aufgeführt wird das Stück: „Shlomos Chanukka-Wunderlampe“, eine Komödie zum Chanukka-Fest. Das Stück ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen reizvoll. Für die Kinder gibt es kleine Chanukka-Überraschungen.

Leo Trepp-Lehrhaus am 5. und am 6. Dezember:

Wir beenden dieses Vortragsjahr des Lehrhauses, das unter dem Motto „Diaspora, Fremde-Heimat-Lebensmodell“ stand, mit zwei aufeinanderfolgenden Veranstaltungen:

Am Dienstag, den 5. Dezember findet um 19:30 Uhr im Musik- und Literaturhaus Wilhelm 13 (in direkter Nachbarschaft zu unserem Gemeindehaus) eine Lesung mit Jonas Engelmann statt. Das Thema: „Wurzellose Kosmopoliten: von Luftmenschen, Golems und jüdischer Popkultur“. Jonas Engelmann ist Schriftsteller und freier Journalist. Kooperationspartner für diese Veranstaltung ist das Literaturbüro Oldenburg.

Am Mittwoch, den 6. Dezember findet um 19:30 im Kino Cine K, die Vorführung des historischen Stummfilms „Der Golem und wie er in die Welt kam“ (Paul Wegener, 1920) mit Pianobegleitung statt. Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit dem Kino Cine K in der Bahnhofstrasse 11 in 26122 Oldenburg.

Glückwünsche und Genesungswünsche:

Allen, die Geburtstag haben, wünschen wir „Masal tow, auf 120 Johr!“ Bitte kommen Sie in den Schabbat-G´ttesdienst, damit wir Sie mit einem Aufruf zur Thora ehren können.

Unsere Genesungswünsche gelten allen Kranken in der Gemeinde. Wir wünschen
„R’fua schlema!“: Genesung an Körper und Seele. Wenn Sie in die Liste für das Krankengebet aufgenommen werden möchten, melden Sie sich bitte im Gemeindebüro. Wenn Sie den Besuch eines Mitglieds unserer Bikur cholim-Gruppe wünschen, melden Sie sich bitte bei Frau Maja Roskina (Tel.: 0441/34665) oder bei Herrn Leonid Shekhtman (Tel.: 0441/5099484) oder bei unserer Sozialarbeiterin, Frau Galina Potemkina, im Gemeindebüro.

Regelmäßige Gemeindeveranstaltungen:

Deutschunterricht, Schach-Club, Bibliotheksausleihe finden in der Regel zu den gewohnten Zeiten statt, bzw. nach Absprache. Aktuelle Informationen hierzu können im Gemeindebüro erfragt werden.

Baruch Dajan Emet:

Wir teilen der Gemeinde mit, dass Frau Elisabeth Naomi Reuter, die ein Gründungsmitglied unserer Gemeinde war, in der Nacht zum 8. November 2017 verstorben ist und am Sonntag, dem 12. November auf dem Jüdischen Friedhof Weißensee in Berlin beerdigt worden ist.  Möge ihre Seele eingebunden sein ins Bündel des Lebens. Möge ihr Andenken zum Segen sein.

Johrzeiten:

Semen Hrybun18. Kislewdieses Jahr am 6. Dezember
Esfir Chelova6. Tewetdieses Jahr am 24. Dezember
Fedor Chomovitsch11. Tewetdieses Jahr am 29. Dezember
Yankel Shteyngardt12. Tewetdieses Jahr am 30. Dezember

Lichtzündzeiten für Oldenburg (L) und Schabbatausgang (A):

Schabbat Wajischlach1./2. DezemberL: 15:55 UhrA: 17:13 Uhr
Schabbat Wajeschew8./9. DezemberL: 15:52 UhrA: 17:11 Uhr
Schabbat Chanukka / Mikez15./16. DezemberL: 15:51 UhrA: 17:12 Uhr
Schabbat Wajigasch22./23. DezemberL: 15:53 UhrA: 17:15 Uhr
Schabbat Wajechi29./30. DezemberL: 15:59 UhrA: 17:20 Uhr

Weitere wichtige Tage:

Am 12. Dezember wird am Abend die erste Chanukkakerze gezündet, dann fortlaufend jeden Tag eine Kerze mehr, bis am 19. Dezember alle 8 Chanukkakerzen gezündet werden. Rosch Chodesch Tewet ist am 18. Und 19. Dezember.

Wir wünschen allen Gemeindemitgliedern und Freunden einen ruhigen Ausklang des bürgerlichen Jahres 2017, einen „guten Rutsch“ in das Jahr 2018, sowie erholsame Winterferien.

Vorstand und Rabbinat