Rundschreiben

für den Monat Februar 2020 – Schwat / Adar 5780

Liebe Mitglieder, liebe Freunde!

Das jüdische Neujahrsfest der Bäume (Tu biSchwat) ist gleichzeitig auch der erst Vorbote des nahenden Frühlings.
Wir laden alle Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder unserer Gemeinde zu einem fröhlichen Seder Tu biSchwat in unser Gemeindehaus ein. Die Kinder werden wieder ein Bäumchen im Synagogengarten pflanzen.

Gemeindeveranstaltungen:

Freitag, 31.1.17:30 UhrSchiur
18:30 UhrKabbalat Schabbat
Samstag, 1.2.10:00 UhrSchacharit Schabbat Bo
Sonntag, 9. Februar17:00 UhrSeder Tu biSchwat
Freitag, 14. Februar17:30 UhrSchiur
18:30 UhrKabbalat Schabbat
Samstag, 15. Februar10:00 UhrSchacharit Schabbat Jitro
Mittwoch, 19. Februar16:00 UhrSeniorenclub (siehe unten)
Donnerstag, 27. Februar11:00 UhrSozialarbeiterin Frau Feigin
Freitag, 28. Februar17:30 UhrSchiur
18:30 UhrKabbalat Schabbat
Samstag, 29. Februar10:00 UhrSchacharit Schabbat Teruma

Alle regelmäßigen Veranstaltungen: Talmud-Unterricht, Deutsch-Unterricht, Hebräisch-Unterricht, Gesprächskreis, Schach-Club) finden zur gewohnten Zeit statt (siehe vorausgegangene Rundschreiben). Fragen hierzu werden gerne im Gemeindebüro beantwortet.

Seniorenclub am Mittwoch, dem 19.2.2020 um 16:00 Uhr im Sara-Ruth Schumann-Saal:
Thema: „Der israelische James Bond oder ein Spion in Champagner“ (Geschichten über den israelischen Geheimdienst „Mossad“). Alle Senioren der Gemeinde sind herzlich eingeladen.

Mitteilungen aus dem Vorstand:
Bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 26. Januar 2020 wurde Dganit Ronen mit großer Mehrheit für 2 Jahre als Beisitzerin gewählt. Sie ersetzt Stanislav Babachanov, der seinen beruflichen und privaten Lebensmittelpunkt vor wenigen Monaten in die Schweiz verlegt hat. Wir danken ihm für die Jahre seines Engagements in unserer Gemeinde und im Vorstand. Dganit Ronen wünschen wir viel Erfolg und gratulieren ihr zur Wahl.

Die Jugendlichen unserer Gemeinde sind wieder in der intensiven Vorbereitungs-Phase für die Jewrovision, die in diesem Jahr Anfang März in Berlin stattfinden wird. Wir wünschen ihnen viel Erfolg dafür.

Unsere Gemeinde bereitet sich zusammen mit der Stadt Oldenburg, mit der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg und mit einzelnen engagierten Experten auf das bundesweite Projekt: „321 – 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland vor, das im Jahr 2021 stattfinden wird (https://www.1700jahre.de). Es soll ganz bewußt einen Akzent setzen gegen den zunehmenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft.

Geburtstags- und Genesungswünsche:
Allen, die Geburtstag haben, wünschen wir „Masal tow, auf 120 Johr!“ Bitte kommen Sie zum G´ttesdienst, damit wir Sie mit einem Aufruf zur Thora ehren können.
Allen, die krank sind, wünschen wir „Refu´a schlema!“ – vollständige Genesung an Körper und Seele. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie in das Gebet für die Kranken mit aufgenommen werden möchten.

Johrzeiten: *

Lichtzündzeiten (L) und Schabbatausgang (A) für Oldenburg :

31.1./1.2Schabbat BoL: 16:50 UhrA: 18:06 Uhr
7./8. FebruarSchabbat Beschalach
 (Schabbat Schira)L: 17:03 Uhr A: 18:18 Uhr
14./15. FebruarSchabbat JitroL: 17:17 Uhr A: 18:31 Uhr
21./22. FebruarSchabbat Mischpatim
 (Schabbat SchekalimL: 17:30 Uhr A: 18:44 Uhr
28./29. FebruarSchabbat TrumaL: 17:44 Uhr A: 18:56 Uhr

Weitere wichtige Tage:
Weitere wichtige Tage: Tu biSchwat ist am 9./10. Februar. Rosch Chodesch Adar ist am 
25. und 26. Februar. Mit Beginn des Monats Adar mehrt sich traditionell die Freude.

Vorstand und Rabbinat

 

* Erklärung:
Aus Datenschutzgründen werden auf der Website nicht alle Details erwähnt. Unsere Mitglieder erhalten eine Version einschließlich persönlicher Informationen.